RoomControl®

Haben Sie sich schon mal gefragt, wo man all‘ die Sensoren, die für eine sinnvolle Erfassung und Steuerung eines Zimmers notwendig sind, plaziert?

Wir haben die Lösung:
Unser RoomControl® bietet in einer Doppel-Unterputzdose, anpassbar an nahezu jedes Schaltersystem, folgende Funktionen:

  1. Erfassung der Temperatur
  2. Erfassung der Luftfeuchtigkeit
  3. Erkennung von Bewegungen
  4. Erkennen der Helligkeit
  5. Infrarotempfänger
  6. 4 individuell programmierbare Touch Buttons
  7. Anschluss per CAT-Netzwerkkabel oder WLAN

Die Funktionen im Einzelnen:

  1. Erfassung der Temperatur:
    die Temperatur wird auf 1/10 genau (±0,3°C) alle 5 Minuten an die Zentrale übertragen.
    Die Zentrale entscheidet dann auf Basis diverser Kriterien, ob und wie stark geheizt wird, ob die Klimaanlage stärker kühlen sollte, oder ob es genügt, einfach nur ein Fenster zu öffnen bzw. die Lüftung entsprechend zu regeln.
  2. Erfassung der Luftfeuchtigkeit:
    die Luftfeuchtigkeit wird auf 1% genau (±2%) alle 5 Minuten an die Zentrale übertragen.
  3. Erkennung von Bewegungen – ein intelligenter Präsenzmelder:
    Bewegungen im Raum werden an den Server weitergeleitet. Dieser entscheidet dann auf Basis von am Tablet von Ihnen eingestellten Kriterien, ob und was geschieht.
  4. Erkennen der Helligkeit:
    Die Helligkeit wird auf 1 Lux genau (±5 Lux) gemessen und alle 5 Minuten an die Zentrale übertragen.
    z.B. kann so mit dem Bewegungssensor zusammen das Licht eingeschaltet werden, wenn jemand den Raum betritt oder ganz einfach einen bestimmten Lux Wert im Raum in Verbindung mit dem Außenlicht halten.
  5. Infrarotempfänger:
    Die empfangenen Signale werden an den Server weitergeleitet und dort entsprechend ausgewertet. Somit haben wir keine Beschränkung auf ein paar wenige Signale, sondern können theoretisch eine komplette Fernbedienung mit beliebig vielen verschiedenen Signalen auswerten und entsprechende Funktionen hinterlegen.
  6. Steuern per Touch:
    4 individuelle Touch Buttons steuern für Sie im Standard Licht und Klima. Andere Funktionen wären aber auf Wunsch ohne großen Aufwand programmierbar (z.B. eine schaltbare Steckdose).
  7. Anschluss per CAT-Netzwerkkabel (LAN) oder WLAN
    Bei Neubau verlegen Sie einfach ein CAT-Netzwerkkabel (LAN) zusätzlich in die Dose.
    Bei Altbau / Sanierung zapfen wir den Strom in der Dose an und kommunizieren per WLAN.